Inhalt - Vorstellung

Vorstellung Geschäftsbereich Agriprof

Im Geschäftsbereich Agriprof arbeiten vier Personen. Das Team ist in drei Bereichen tätig:

  • Erbringen von Dienstleistungen der Berufsbildung des Landwirts in der Deutschschweiz. Dazu gehört das Führen der Sekretariate der Bildungskommission und der Prüfungsleitung der Berufs- und Meisterprüfung.
  • Führen des Sekretariats der OdA AgriAliForm. Diese Tätigkeiten sind gesamtschweizerisch und werden zu Gunsten des ganzen Berufsfelds der Landwirtschaft geleistet.
  • Schwerpunkte liegen bei der beruflichen Grundbildung (überbetriebliche Kurse (ÜK). Qualifikationsverfahren, Berufsbildungswerbung) und bei der Höheren Berufsbildung (Berufs- und Meisterprüfung).

Tätigkeiten

Unsere Tätigkeitsfelder gliedern sich in zwei Hauptbereiche:

  • Landwirtschaftliche Grundbildung (Sekundärstufe 2)
  • Berufliche Weiterbildung (Tertiärstufe)

Wir erbringen Dienstleistungen und übernehmen Koordinationsaufgaben für Bauernfamilien, Lehrbetriebe, Kantonale Bauernverbände und deren Bildungskommissionen, Kantonale Berufsbildungsämter, Kantonale Bildungszentren, Bundesstellen (SBFI, BLW, seco, BUWAL), Beratungszentralen (LBL), sowie für andere Institutionen, die in der Berufsbildung tätig sind.

Sekretariat OdA AgriAliForm

Der Geschäftsbereich Agriprof des SBV führt im Mandat das Sekretariat der Organisation der Arbeitswelt, OdA AgriAliForm. Die Arbeit in der Natur, mit der Natur und mit natürlichen Produkten – das zeichnet das Berufsfeld Landwirtschaft und deren Berufe aus. Es umfasst sechs Berufe der dreijährigen Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) und einen Beruf der zweijährigen Grundbildung mit eidg. Berufsattest (EBA). Landwirt/in, Geflügelfachmann/-frau, Gemüsegärtner/in, Obstfachmann/-frau, Winzer/in und Weintechnologe/in sind Abschlüsse mit Fähigkeitszeugnis. Die Attestausbildung als Agrarpraktiker/in gibt es in den Fachrichtungen Landwirtschaft, Spezialkulturen und Weinbereitung. Im Bereich des Berufsbildungsfonds besteht zudem die Zusammenarbeit mit der OdA Pferdeberufe.

Höhere Berufsbildung

Die Höhere Berufsbildung ist Teil der Tertiärstufe. Sie gliedert sich in die:

  • Berufsprüfung
  • Höhere Fachprüfung (= Meisterprüfung)

Die Ausbildung und die Vorbereitungen zur Berufs- und Meisterprüfung werden berufsbegleitend absolviert. Die Bildungsangebote werden im Rahmen der Betriebsleiterschulen von den landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentren angeboten. Sie sind auf beiden Stufen modularisiert. Damit kann die berufliche Weiterbildung von den jungen Berufsleuten sowohl thematisch wie auch zeitlich sehr individuell gestaltet werden. Beide Prüfungen sind gesamtschweizerisch einheitlich geregelt und gilt für das ganze Berufsfeld der Landwirtschaft. Sie führen zu den folgenden Abschlüssen: Berufsprüfung - Eidg. Fachausweis; Meisterprüfung - Eidg. Diplom der entsprechenden Fachrichtung. Die massgebenden Prüfungsordnungen (=Reglemente) wurden in den letzten Jahren den neuen Anforderungen der Praxis angepasst. Sie gelten für die Berufsprüfung ab 1.7.2013 und für die Meisterprüfung ab 1.1.2014.

Website agri-job.ch

Weitere Informationen über die Berufsbildung – Aus- und Weiterbildung (Berufs- und Meisterprüfung) – im Berufsfeld Landwirtschaft und deren Berufe finden Sie auf der Seite www.agri-job.ch.